Social media

04.07.2019 21:24
(Kommentare: 0)

FF Jugend Horn im Haus der NÖ Feuerwehrjugend

Donnerstag, 4.Juli 2019 - die FF Jugend Horn reist vormittags für 4 Tage nach Altenmarkt - ins Haus der NÖ Feuerwehrjugend.
Was hier in den kommenden Tagen so passieren wird, wollen wir euch in einem "Tagebuch" mitteilen.
Tipp: wenn ihr euch auch auf Facebook tummelt, so schaut auch dort vorbei ;-)

Donnerstag, Abfahrt um 10 Uhr mit 4 Fahrzeugen der FF Horn und als Insassen sind 19 Kinder mit an Board.
Die Ankunft im Haus der FF Jugend wurde von der Vorhut, die um ca. 8 Uhr die Reise angetreten ist, begleitet. Mit bei der Vorhut waren wir von HORN iST VORN. So konnte der erste Tag medial von Beginn weg gut dokumentiert werden.

Die Kinder packten beim Auspacken fleissig mit an, und richteten ihre Schlafstätten genauso rasch, wie die Terrasse ein. Gleich danach wurde ein Volleyballplatz und ein Feld für diverse andere Ballspiele eingerichtet.
Um den Weg zum naheliegenden Badeteich rascher zu bewältigen, wurde ein Brücke aus Baumstämmen gebaut - auch diese Aufgabe wurde rasch gemeinsam erledigt, sodass schon bald freie Zeit für Spiel und Spass war.

Am Nachmittag ging's dann über die gebastelte Brücke zum naheliegenden Badeteich, wo einer Abkühlung im kühlen Nass nichts im Wege stand.

Nach dem kühlen Nass wurde gemeinsam das Abendessen zubereitet, wo jedes der Kinder wieder fleissig mit anpackte. Wurstsalat und Palatschinken standen heute am Menüplan - ein lecker Abendmal für alle.

Danach ging's weiter mit Spiel und Spass - mit und ohne Bachwasser :-)

Nun ging dann auch die Sonne unter und es kehrte Ruhe ein, im Lager, im Haus ...
Und wir freuen uns schon auf morgen - ein neuer Tag und eine neue Chance auf einen weiteren lässigen Tag in Altenmartk


Freitag, 5.Juli - nach einem "anstrengenden" ersten Tag, gibt's erst mal Frühstück. Da ist für jeden etwas dabei und alle Kinder zeigen, dass sie schon frühmorgens kräftig zubeissen können :-)

Nach dem Frühstück wird für die kurze Anfahrt in die Ysperklamm zusammengepackt, wo ein Anstieg bis rauf zum Aussichtspunkt für den Vormittag geplant ist. Die Kinder sind hoch motiviert und "klettern" in Eilzugstempo bis rauf!
(Ich geb's nicht gerne zu, aber die kids legen ein Tempo vor ... da mussten wir echt schauen, dass wir mithalten konnten!)

Das Wetter hatte es gut mit uns gemeint, denn es gab ideales Wanderwetter: Wolken bedeckter Himmel und angenehme Temperaturen in der Klamm.


Da alle super rasch rauf und runter kamen, war das anschliessende Mittagessen auch im "Zeitplan" ... Grillwürstel, Käsekrainer und Erdäpfelscheiben. Alles zum Wiederaufbau der Kräfte um gestärkt in den Nachmittag zu kommen.
Vor dem Nachmittagsprogramm, das wieder am Badesee stattfand, gab's noch Eis für alle!! Twinni, Jolly und Erbeer Combino - auch hier für jeden Geschmack etwas dabei.
Ach ja, die Frage ob Grün oder Orange: ich denke, es war ein klares Untentschieden :-)


Vom späten Nachmittag bis zum Abendessen war wieder viel Zeit für Selbstbeschäftigung, Spiel und Spass. Und siehe da - auch einen Yogastunde wurde eingeschoben.

Der anstrengende Tag wurde mit Spaghetti, einem Lagerfeuer und Folienerdäpfel belohnt!

Samstag, 6.Juli - heute stand vormittags ein Besuch bei den Landesfeuerwehrjugendleistungsbewerb in Mank am Programm.
Etwas früher als die vorigen Tage, war Tagwache angesagt, sodass wir auch etwas früher aufbrechen konnten.

Wir alles fuhren im Konvoi nach Mank um dort den Vormittag mit viel Information und netten Plaudereien zu verbringen. Echt spitzen Leistungen was hier bei dieser Hitze geleistet wird. Mit 5708 Bewerbern und 579 Zelten stellt so eine Veranstaltung wohl eine hohe logistische Herausforderung dar.


Nach dem Besuch ging's weiter ins Freibad in Wieselburg.
Hier können und wollen wir keine Bilder bereitstellen, da es auch keine Aufnahmen im Freibad gibt.


Das Abendessen versprach wieder besonders gut zu werden - und genauso war es auch: Burger!
Hubert zauberte für uns alle Burger mit allem drum und dran. Dementsprechend super geschmeckt hat's auch allen.

Zur Abrundung des Nachmittags und Abends wurde wieder gespielt und ein Lagerfeuer entzündet, aus dem es auch wieder Folien-Erdäpfel gab :-)

Sonntag, 7.Juli - der Tag der Abreise.
Des einen Freud, des anderen Leid - auch wenn sich die Kinder schon auf zu Hause gefreut hatten, so vermuten wir, dass sich die eine oder andere Freundschaft entwickelt hat und der Aufenthalt ruhig noch ein oder zwei Tage länger hätte sein können.

Gemeinsam wurde wieder gefrühstückt,
gemeinsam wurde gepackt und die Autos/Anhänger beladen,
gemeinsam wurde der Steg demontiert und die Feuerstelle gesäubert,
gemeinsam wurde die Zeit bis zur Abfahrt mit Spass gemeistert!

Die Rückfahrt brachte uns dann noch nach St.Marein, wo wir beim FF-Heurigen ein kräftiges Mittagessen geniessen konnten - bevor es dann (endlich) in Richtung Horn weiterging.

Was dürfen wir von HORN iST VORN als Resümee von den paar Tagen mitnehmen:
Zu allerest ein Dankeschön an die FF-Jugend und deren Betreuer, dass ihr uns eingeladen habt. Dass wir die Tage als mediale Begleitung mit euch verbringen durften!!
Die kurzweiligen Tage mit euch und den Kindern haben uns gezeigt, dass hier allesamt tapfere und aufgeweckte Kinder, junge Feuerwehrleute, in eurem Team stecken und ihr echt super Arbeit leistet!
Es braucht nicht viel einem jungen Mensche Freude zu bereiten ... etwas Natur, Spiel, Spass und vor allem laufend Spannung - Freude und Freunde! Und voll allem: Handyverbot ;-)

In diesem Sinne: nochmals herzlichen Dank und auf in noch viele viele lässige Jugendstunden!


Und noch ein Tipp in eigener Sache:
Eltern, die ihre Kinder noch nicht von der FF-Jugend überzeugen konnten und hier mitlesen: meldet euch, entweder bei uns, dann geben wir euch Kontaktdaten von Arnold und seinem Team weiter, oder direkt bei der FF-Horn » es werden wieder Plätze frei um den nächsten Turnus an Ausbildung voll zu bringen :-)

Zurück

Wir waren auf der Waldviertel Pur in Wien
14. Sep, 2019 (Kommentare: 0)
FF Jugend Horn im Haus der NÖ Feuerwehrjugend

Vom 11. bis 13.September ging die waldvierelpur 2019 über die Bühne und nicht nur jede Menge

Rotes Kreuz Horn sagt DANKE!
14. Sep, 2019 (Kommentare: 0)
FF Jugend Horn im Haus der NÖ Feuerwehrjugend

Nachdem nun die Mitgliederwerbeaktion 2019 in der Rot Kreuz Bezirksstelle Horn mit großem Erfolg

Symbolträchtige Premiere in Horn
06. Sep, 2019 (Kommentare: 0)
FF Jugend Horn im Haus der NÖ Feuerwehrjugend

Das erste grüne Dach auf einem Haus der Gemeinde Horn wurde soeben von der Firma Band Garten GmbH

Prekanga - Was ist das?
04. Sep, 2019 (Kommentare: 0)
FF Jugend Horn im Haus der NÖ Feuerwehrjugend

PREKANGA - WAS IST DAS?
PreKanga ist ein Workout für die gesamte Schwangerschaft.

FF Jugend Horn im Haus der NÖ Feuerwehrjugend

Wir durften Ende März 2015, als Teil einer kleinen geführten Gruppe in die Gemäuer des damaligen

Samstag, 21.09.2019

Ganz Horn fährt Rad

Geführte Radtouren
Pumptracktraining mit der JUKU
Startzeit 9:30 Uhr

30.Begegnungs(galerie)cafe

Information des Veranstalters:

Viele haben schon nachgefragt - Nach der Sommerpause starten wir wieder mit den Begegnungs(galerie)cafés!

Diesmal wird Osman Al Swidi in der Galerie SEINE Sicht auf Horn, wo er bis zu seinem positiven Asylbescheid gewohnt hat und Wien, wo er nun lebt und arbeitet, zeigen.

Osman ist ja als Handballer Horn treu geblieben und so freut es uns sehr, dass wir mit ihm über seinen Werdegang in den letzten vier Jahren zwischen Horn und Wien sprechen können.

Sonntag, 22.09.2019

Palatschinkenessen der Jugend Messern

Information des Veranstalters:


*Seidlbar
*Willkommensgetränk
*super leckere Palatschinken
*Specials (lasst euch überraschen)
*Wetterfest+beheizt

Die Jugend Messern freut sich auf euer Kommen.

Dienstag, 24.09.2019

Katalogpräsentation "30 Jahre Öffnung des Eisernen Vorhangs"

Information des Veranstalters:

Experten präsentieren dieses Stück Zeitgeschichte wissenschaftlich auf über 200 Seiten, Berichte zur Ausstellung und von Zeitzeugen im Museum Horn, Dienstag 24.9. um 18 Uhr, Buffet,
Eintritt frei

Die Ausstellung ist noch bis 31.Oktober zu sehen.

Donnerstag, 26.09.2019

"Der Wolf kehrt zurück" - Müssen wir uns fürchten?

Information des Veranstalters:


Der Wolf ist seit einigen Jahren zurück.
Was sind die Gründe für seine Rückkehr?
Wo und wie lebt er?
Ist der Wolf gefährlich für Menschen?
Und für Hunde?
Und für die Landwirtschaft?

Die Rückkehr von Isegrim ist für die einen bedrohlich, für andere eine frohe Botschaft. Wie ist das mit dem Verhältnis des Menschen zum Wolf?

Diesen und anderen Fragen geht Herr Dr. Georg RAUER (Wolfsbeauftragter der Veterinärmedizinischen Universität Wien) in seinem Vortrag nach.

Alle Rechte vorbehalten © 2014-2019 HORN iST VORN | www.beRecont.at