Social media

Zwischen Horn und Mühlfeld, entlang einer gut ausgebauten Fahrradstrecke findest du ein sakrales Kleindenkmal - die Mariensäule.

Die Mariensäule wurde bereits im 18.Jahrhundert (1712) errichtet, aber durch einen Unfall in den 70er Jahre des vorigen Jahrhunderts zerstört.
Heute steht dort eine moderne Statue der heiligen Maria Immaculata auf einer schlangenumwundenen Weltkugel und mit zum Gebet gealtenen Händen.
Die schön restaurierte Säule lädt zum Ruhen und Rasten ein - und das dazugehörige Bankerl findest du in unmittelbarer Nähe, sodass du eine Zwischenrast vor der Weiter- oder Rückreise einlegen kannst.

Nimm dir die Zeit und schau dir die Statue etwas genauer an und lies dir auch die Marmortafel durch.

Die Anhöhe, auf der sich der (Aussichts)Platz befindet, mit herrlichem Weitblick über die Skyline von Horn, ist die Mühlfelder Anhöhe oder aber auch beim 'Zigeunerwaldl'.

Quelle: marterl.at

Zurück

Alle Rechte vorbehalten © 2014-2019 HORN iST VORN | www.beRecont.at